Newsletter im Browser anschauen.

Der epische Bote 391

Epischer Bote 9. KW 2022

Grüße aus der Epi – aus einem schon wieder sehr gut gefüllten Haus!

 

  • Bei uns wird es wieder bunt: Das EpiCafé hat geöffnet. Die Kinderchöre laufen, Jungschar, CaféKids, Meeting, Konfus, Senioren und vieles andere mehr. Das ist ganz wunderbar, zu erleben und wirkt auch in den Stadtteil hinein.
  • Die beliebten Passionsandachten finden wieder statt ab dem 2. März. Jeden Mittwochabend ab 18.30 Uhr für eine halbe Stunde zur Ruhe und zur Andacht kommen. Wir freuen uns auf eine volle Kirche.
  • Die EpiVoices starten ab nächster Woche wieder ihre Proben. Dabei gilt zunächst für das Singen 2G+
  • Auch die Kindergarten-Andacht beginnt mittwochs früh wieder in der Kirche.
  • An diesem Wochenende wird auch das Werderspiel wieder übertragen um 13.30 Uhr in Epi!
  • Und schon am nächsten Montag startet unser neues JugendCafé. Ein Treffpunkt für Jugendliche und offenes Angebot von 16.00 – 18.00 Uhr im EpiCafé
  • Zum ersten MIDDAG treffen sich ca. 22 Menschen. Das ist großartig. Wer in der nächsten Woche dabei sein möchte, sollte sich also schnell im Büro der Epi anmelden.

 

 

AKTUELL AKTUELL AKTUELL

Alle Menschen sind momentan in großer Sorge durch den Krieg in der Ukraine. Es gibt viele Hilfs- und Spendenangebote. Zeiten für Solidarität und Gebet, für Zusammenkünfte und Kundgebungen.

Eines davon möchten wir Euch aber besonders ans Herz legen:

Pastor Andreas Hamburg – selbst aus Krementschuk in der Ukraine stammend - aus der Markusgemeinde hat es bereits geschafft, den ersten LKW mit zahlreichen Ausstattungen an Hygieneartikel und dem dringend Notwendigen zu füllen und auf den Weg zu bringen. Der nächste wartet schon auf Beladung.

Er schreibt dazu:

Hallo Ihr Lieben, viele von Euch haben gefragt, wie Ihr helfen könnt.

Es ist so weit. Schon am Montag fährt ein LKW aus Bremen mit Lebensmitteln und Hygieneartikel an die ungarisch-ukrainische Grenze. In dieser Region sind viele Flüchtlinge, vor allen Frauen und Kinder, die ohne Ihre Männer und Väter nicht weggehen wollen. Mein Kollege betreut mit seinem Team ca. 10.000 Menschen und es kommen immer mehr. Die Not ist groß. Wir versuchen sie zu lindern. 

Daher bitten wir Euch den Transport und Kauf der Lebensmittel zu unterstützen. Hier ist das Konto: Ich danke Euch für Euer offenes Herz! Mit herzlichen und segnenden Grüßen Andreas Hamburg / Pastor St. Markus-Gemeinde

Spenden bitte an:
Ev. St. -Markus-Gemeinde Bremen / Betr. Hilfe für Ukraine
Bank: Sparkasse Bremen
IBAN: DE46 2905 0101 0001 0578 68
SWIFT-/BIC-Code: SBREDE22XXX
Klar bekommt ihr Spendenbescheinigung

https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/hilfstransport-von-bremen-in-die-ukraine-102.html

 

AUSBLICKE:

 

  • Die Verabschiedung und Entpflichtung unseres lieben Pastors, Martin Gossens, findet am 10. Juli 2022 statt. Bitte schon einmal vormerken!
  • Es wird eine Gemeindefreizeit geben im Herbst! Wir sind sehr froh darüber, mit allen Interessierten nach Sandkrug zu fahren vom Freitag, den 14.10. – Mittwoch, den 19.10.2022 Bitte unbedingt vormerken und gerne schon bei Thomas Frietsch anmelden! Der Herbst kommt bald.
  • Die Wohnwoche für Jugendliche in der Epi soll vom 27.6.-3.7. stattfinden

Da hatte sich letztes Mal ein Terminfehler eingeschlichen! Bitte korrigieren und vormerken

 

  • Unsere Süd-Nord-Freiwillige Princess Tofah Aku, wird am Freitag, den 25. März wieder zurück nach Accra in Ghana fliegen. So schnell kann ein Jahr vorbeigehen. Wir werden sie am 20. März im Gottesdienst verabschieden.

 

Bleibt alle miteinander bewahrt, gesund und barmherzig – und natürlich im Kontakt mit uns.

Herzliche Grüße aus unserer Epi sendet

Manuela Brocksieper – Netzwerk | Café | Familien und Kinder

vom Newsletter abmelden