Newsletter im Browser anschauen.

Der epische Bote 389

Epischer Bote 7. KW 2022

Ein hoffnungsvolles Hallo aus der Epi – es geht wieder los!

 

  • Die nächsten beiden Sonntage werden in Epi dazu genutzt, dass sich zwei mögliche Kandidaten für die Pastorenstelle ab August bei uns durch eine Predigt der Gemeinde vorstellen. Diese Probepredigt wird nicht gestreamt – daher ist es für alle Interessierten wichtig, zu wissen, dass die Probepredigt-Gottesdienste mit FFP2-Maskenpflicht (während des gesamten Gottesdienstes) und unter 3G-Bedingungen stattfindet (bitte offiziellen Test vorlegen, in der Epi oder privat kann nicht getestet werden)!
  • Wir möchten die Kirche und ihren Raum gut nutzen, daher werden Ordner aus der Gemeinde bis zum Platz begleiten und alle Gäste bestmöglich platzieren. Ein Abendmahl in einerlei Gestalt wird miteinander gefeiert.
  • Der MIDDAG, unser offenes Angebot für alle, die sonst alleine essen müssten, startet am 3.3. um 12.00 Uhr! Wer sich dazu anmelden möchte, kann das bitte bis zum Montag davor im Gemeindebüro unter 0421/450040 tun! Wöchentlich am Donnerstag gibt es dann im Café von 12.00 -13.30 Uhr die Chance, gemeinsam zu essen. Ein Team hat sich gerade gefunden, wer noch mitmachen möchte, meldet sich bitte direkt bei manuela.brocksieper(at)epiphanias.de
  • Das EpiCafé öffnet seine Türen wieder ab dem 2. März! Freut Euch darauf und seid bereit. Unter den dann gültigen Bedingungen möchten wir unbedingt wieder aufmachen. Auch die CaféKids beginnen dann wieder.

 

Ausblicke:

  • Es wird eine Gemeindefreizeit geben im Herbst! Wir sind sehr froh darüber, mit allen Interessierten nach Sandkrug zu fahren vom Freitag, den 14.10. – Mittwoch, den 19.10.2022 Bitte unbedingt vormerken und gerne schon bei Thomas Frietsch anmelden! Der Herbst kommt bald.
  • Die Wohnwoche für Jugendliche in der Epi soll vom 4.-10. Juli stattfinden
  • Unsere Süd-Nord-Freiwillige Princess Tofah Aku, wird am Freitag, den 25. März wieder zurück nach Accra in Ghana fliegen. So schnell kann ein Jahr vorbeigehen. Wir werden sie natürlich noch an allen Wirkungsstätten verabschieden.

 

Bleibt alle miteinander bewahrt, gesund und barmherzig.

Herzliche Grüße aus unserer Epi sendet

Manuela Brocksieper – Netzwerk | Café | Familien und Kinder

vom Newsletter abmelden