Newsletter im Browser anschauen.

Der epische Bote 377

Epischer Bote 40. KW 2021

 

Herzliche Grüße aus der Epi,

heute wieder das Neueste vom Neuen mit dem Epischen Boten für alle:

Die Herbstferien stehen vor der Tür – und doch bleibt Vieles zu erzählen und vorzubereiten!

 

  • Das EpiCafé hat nur noch bis Sonntagnachmittag (einschließlich) geöffnet. Nutzt die Chance daher nochmals ausgiebig. Wer sich vorstellen könnte, mal Kuchen oder Torten beizusteuern, ist herzlich willkommen. Wir werden regelmäßig von begeisterten Gästen „leergefuttert“ =)
  • Die Kommunikations-Umstellung in der Gemeinde klappt nach und nach. Viele Gruppen tauschen sich bereits via Teams aus und nutzen das umfangreiche Angebot von Microsoft 365. Solltet Ihr Schwierigkeiten beim Zugang, bei der Einrichtung oder anderen Dingen haben, dann nutzt gerne das Hilfsangebot über unseren FSJler Noah Wolters! Er kümmert sich bei Startschwierigkeiten direkt.
  • Auch unser SilversurferTeam freut sich über Kundschaft mit zahlreichen Fragen. Bereits heute Nachmittag stehen die Jungs wieder mit ihrem Wissen zur Verfügung!
  • Vom Hoffnungsfest 21 habe ich bereits geschrieben. Das Vorbereitungsteam hat sich nun erstmalig getroffen. Wer sich ebenfalls vorstellen kann, mitzumachen (bei Begrüßung, Aufbau, Catering, Segnen etc.) an einem oder mehreren Abenden, der meldet sich gerne bei Thomas Frietsch.
  • Wer Interesse daran hat, am Gemeindebrief redaktionell mitzuwirken, kann sich gerne bei Thomas Frietsch melden.
  • Ein Herzensanliegen bleibt mir noch: Princess Aku Tofah ist ja bereits seit Frühjahr bei uns in der Epi als Süd-Nord-Freiwillige aus Ghana nach Bremen gekommen für ein Jahr. Viele haben ihre wunderbare Stimme schon im Gottesdienst genossen. Sie wohnt in der Bardowickstrasse und hat – wie viele andere – nun die Herbstferien vor der Tür. Da wäre es doch großartig, gemeinsam etwas zu unternehmen. Sie spricht bereits gut Deutsch – wer ein wenig Englisch kann, verständigt sich auf jeden Fall easy. Gerne könnt Ihr Ihre Zeit mit Begegnung, Spaziergängen, Aktionen, gemeinsamen Ausflügen, Essen oder Ähnlichem füllen. Sie ist noch bis Ende März bei uns. Eine Zeit, die von nun an schnell vergeht. Gebt Ihr doch einen liebevollen Einblick in unsere Kultur, unser Leben hier und in die Welt außerhalb der Gemeinde. Es ist ein lohnender Austausch! Schreibt Sie an unter  tofahprincessaku(at)gmail.com und vereinbart etwas.

 

 

 

Ausblick:

  • In diesem Jahr möchten wir ein Stehgreif-Krippenspiel open air anbieten, an dem Eltern für ihre Kinder Theater spielen. Wer Lust hätte, dabei zu sein, maildet sich bitte bei manuela.brocksieper(at)epiphanias.de DANKE
  • Am 5. März 2022 findet wieder die KinderTankstelle für Regenbogenland-Mitarbeitende und allen, die Angebote für Kinder machen statt. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei mir, damit wir uns als Gruppe dort anmelden können. Die Kosten trägt die Gemeinde. Dieses Mal ist Harry Voss, der Autor der Schlunz-Bücher dabei!

 

Soviel ich hoffe, es ist nichts vergessen – bleibt besonders in der Ferienzeit bewahrt, gesegnet und zuversichtlich

Herzlichst

Manuela Brocksieper – Netzwerk / Café / Familien und Kinder

 

vom Newsletter abmelden