Newsletter im Browser anschauen.

Der epische Bote 250

Liebe Epi,

mit frischen Eindrücken komme ich aus Dortmund vom „Willow Creek“-Leiterkongress für Gemeinden und Unternehmen. Aber mit großen Erwartungen freue ich mich auf die Konfi-Freizeit am Donnerstag in Ahausen. Ich lade euch ein, für intensive Begegnungen mit Gott zu beten.

 

proChrist – Eine besondere Einladung zum Glauben
Spannende Themen rund um das Glaubensbekenntnis erwarten uns eine Woche lang in der Epi. Mit dem Ziel, zu klären: Was glaube ich eigentlich? Was trägt mich oder empört? Worauf kann ich mein Leben bauen? Wo hadere ich noch oder womit weiß ich einfach nichts anzufangen?
Daher: Herzliche Einladung zu in sich abgeschlossenen Abenden. Mit phantastischer Musik, interessanten Talkgästen und heißen Eisen.
Vom 11. bis 17. März starten wir jeweils um 19.30 Uhr in der Epi. Einlass ist bereits ab 19.00 Uhr. Unbedingt mitbringen sollte man Freunde, Nachbarn, Arbeitskollegen, Familie oder sonstige Unterstützung. Die Abende werden live in Leipzig starten und zu uns übertragen werden. Im Anschluss kann gerne die legendäre Gastfreundschaft in der Epi genossen werden. Dann ist Zeit für Austausch, Debatten, Fragen, Lachen, Beten und Konkretwerden. Wir laden alle ein, sich diesen Lebensfragen mal zu stellen. Ein Heer von Mitarbeitern wird dafür sorgen, dass die Räume schön, einladend, gemütlich und kulinarisch köstlich gefüllt sind.
Fehlst eigentlich nur noch DU oder Sie – oder Ihr alle...

 

Terminübersicht

  • 12.-17.02. Orgelsanierung: Kirche kann nicht genutzt werden.
  • 15.-18.02. Konfirmanden-Freizeit in Ahausen
  • Sa., 17.02., um 15.30 Uhr Fußball-Übertragung: Werder – Freiburg
  • Di., 20.02., um 18.30 Uhr Café-Team: Info- und Schulungsabend
  • Mi., 21.02., von 10-17 Uhr Senioren-Tagesfahrt
  • Fr., 23.02., um 17.30 Uhr Sitzung des Kirchenvorstands
  • Sa., 24.02., um 18.30 Uhr Fußball-Übertragung: Werder – Hamburg
  • So., 25.02., um ca. 11.30 Uhr Gemeindeversammlung
  • Di., 27.02., um 18.30 Uhr Gebets-Treff

 

Liebe Grüße,
Fabse

"Ich hätte Dir vieles zu schreiben; aber ich will Dir nicht mit Tinte und Feder schreiben.
Ich hoffe aber, Dich bald zu sehen, und dann wollen wir mündlich miteinander reden.
Friede sei mit Dir!"

Die Bibel im 3. Johannesbrief, Kapitel 1, Vers 14

vom Newsletter abmelden