Newsletter im Browser anschauen.

Der epische Bote 196

Liebe Epi,

das erste EM-Spiel haben wir gewonnen und die anderen schaffen wir auch noch. Und am Samstag hatten wir noch das wundervolle Stadtteilfest „VAHRadies“. Viele Gespräche, Kontakte und ein Gottesdienst mit Verkündigung rundeten den Tag ab.

 

Männertreff
Im Juni gibt es zur Abwechslung einmal einen Männerabend in der Epi. Mann möchte ja nicht immer frühstücken und dieses Mal haben wir einen ganz besonderen Gast zu Besuch: Pastor Eckard Krause aus Hanstedt ist zu Besuch und garantiert einen ganz besonderen und kurzweiligen Abend. Zur Bibelarbeit wird er am Fr., 17.06. um 19 Uhr in der Epi sein.
Wir sind gespannt darauf, wie Gott durch ihn zu uns reden wird. Herzliche Einladung dazu. Bringt gerne noch Nachbarn, Freunde und Kollegen mit – es lohnt sich!

 

Fußball-EM
Unser wunderbares Fußball-Team macht es erneut möglich: Gute Stimmung verspricht die Übertragung in der Epi. Kommt gerne zu allen deutschen Spielen vorbei!

 

KinoCafé
Aus terminlichen und organisatorischen Gründen entfällt das KinoCafé am 17. Juni.
Aktuelle Informationen entnehmt bitte der Homepage unter www.epicafe.de

 

Verschiedenes

  • An diesem Sonntag sind die Gemeindeblätter fertig gedruckt und liegen auf der Bühne im großen Saal zum Verteilen bereit.
  • Außerdem gibt es diesen Sonntag im Anschluss an den Gottesdienst gemalte Bilder, die in einer „amerikanischen Versteigerung“ neue Besitzer suchen.
    Der Erlös geht an unsere Projekte in Äthiopien.

 

Terminübersicht

  • Mi., 15.06., 19.30 Uhr Café-Mitarbeitertreffen
  • Do., 16.06., 16.30 Uhr Gottesdienst in St. Laurentius
    und um 21 Uhr Fußball-EM: Deutschland – Polen
  • Fr., 17.06., 19 Uhr Männertreff mit Eckart Krause
    und um 17.30 Uhr Sitzung des Kirchenvorstands
  • So., 19.06., 11.30 Uhr Bilder-Versteigerung
  • Di., 21.06., 18 Uhr Fußball-EM: Deutschland – Nordirland
  • Fr., 24.06., 17.30 Uhr Männerteam-Treffen
  • Am 22.06. beginnen die Sommerferien (bis 03.08.)
    In dieser Zeit bleibt das EpiCafé geschlossen.

 

Liebe Grüße,
Fabse

"Ich hätte Dir vieles zu schreiben; aber ich will Dir nicht mit Tinte und Feder schreiben.
Ich hoffe aber, Dich bald zu sehen, und dann wollen wir mündlich miteinander reden.
Friede sei mit Dir!"

Die Bibel im 3. Johannesbrief, Kapitel 1, Vers 14

vom Newsletter abmelden